Autor*insusann

Recherche und Aktionen: Konzernkritik und Agro-Gentechnik (seit 2013)

Gen-ethisches Netzwerk e.V. || Durchführung von Recherchen zum Einfluss von Konzernen auf die Entwicklung der Agro-Gentechnik sowie entsprechende Aktionen in der Öffentlichkeit (Förderzeitraum: 2013/14) || Das vorrangige Ziel des Projektes ist die Weiterentwicklung und Förderung der Konzernkritik im Bereich Agro-Gentechnik. Es geht dabei darum, Konzernmacht als eigenständigen Ansatzpunkt auch der Bio- und Gentechnologie-Kritik durch Informationen, Argumente und Aktionen zu verdeutlichen. Dies...

Unterrichtsmaterialien zur Agro-Gentechnik für Polen (2013)

Association Forum of Organic Farming named Mieczyslaw Gorny || Erstellung von Unterrichtsmaterialien zum Thema Gentechnik in polnischer Sprache (Förderzeitraum: 2013/14) || Die Diskussion über die Einführung der Agro-Gentechnik hat in den letzten Jahren auch in Polen deutlich zugenommen. Gentechnik ist zu einem politischen Thema geworden, das breite Bevölkerungsschichten interessiert, insbesondere auch  jüngere Menschen. Immer häufiger wird Gentechnik auch in Schulen behandelt. Die meisten...

Europaweite Studien und Untersuchungen zu Glyphosat (2013/14)

Friends of the Earth Europe und BUND || Studien und Untersuchungen zu Anwendung und Verbreitung von Glyphosat sowie Öffentlichkeitsarbeit (Förderzeitraum: 2013/14) || Glyphosat ist das weltweit meistverkaufte Unkrautvernichtungsmittel und in Europa das am weitesten verbreitete Herbizid. Es wird in der Landwirtschaft eingesetzt, in Parkanlagen, auf Bahngleisen und in Gärten. Außerdem wird Glyphosat zusammen mit gentechnisch veränderten Pflanzen ausgebracht, aus denen u.a. Futtermittel für die...

Konferenz: “Objektive Sicherheitsforschung im Agrarbereich?” (2013)

Gentechnikfreies Europa e.V. ||  Konferenz zur Zulassungs- uns Bewertungspraxis der EFSA am Beispiel der Glyphosatstudie von Prof. Seralini am 6.2.2013 in der Universität Stuttgart-Hohenheim (Förderzeitraum: 2013) || Das Thema Glyphosat und der flächendeckende Einsatz des Herbizids „Round-Up“ ist in den letzten Monaten immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, nachdem alarmierende wissenschaftliche Erkenntnisse über die Langzeitfolgen dieses Toxins bei Versuchstieren bekannt wurden...

Einwendung und Hintergrundpapier zur BASF-Kartoffel “Fortuna” (2012/13)

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. und Verein zur Förderung einer nachhaltigen Landwirtschaft FaNaL e.V. || Einwendung und Erstellung eines Hintergrundpapiers zur BASF-Kartffel “Fortuna” (Förderzeitraum: 2012/13) || Obwohl die BASF im Januar 2012 angekündigt hatte, ihre Gentechnik-Aktivitäten auf die Hauptmärkte in Nord- und Südamerika sowie die “Zukuftsmärkte” Asiens zu verlegen, lässt sie ihre laufenden Zulassungsanträge in Deutschland und der EU...

Kampagne gegen die EU-Zulassung von herbizidresistenten Reis der Firma BAYER (2012/13)

Coordination gegen Bayer-Gefahren || Kampagne gegen BAYER, um die beantragte EU-Zulassung des herbizidresistenten Reis der Sorte Liberty Link 62 zu verhindern und die Öffentlichkeit über die Gefahren dieses gentechnisch veränderten Reis zu informieren (Förderzeitraum: 2012/13) || Die Firma BAYER CropScience hat im Jahr 2004 eine EU-Importgenehmigung für Reis der Sorte LibertyLink 62 beantragt. LL62 ist resistent gegen das von Bayer produzierte Herbizid Glufosinat. Bislang ist LL-Reis nirgendwo...

Kampagne/Demo: “Wir haben Agrarindustrie satt!” (2012/13)

Kampagne Meine Landwirtschaft || Förderung der Kampagne und Kundgebung in Berlin am 19. Januar 2013 (Förderzeitraum: 2012/13) || 2013 wird ein entscheidendes Jahr: bei der Reform der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik und der Bundestagswahl werden die Weichen für die Zukunft von Landwirtschaft und Ernährung gestellt. 2013 bietet daher die einmalige Chance eine Agrarwende einzuläuten! Deshalb haben zu Beginn der weltweit größten Landwirtschaftsmesse, der „Internationalen Grünen Woche“ in Berlin,  25...

Jugendbildungsprojekt: BIOPOLI (seit 2012)

Agrar Koordination (Forum für internationale Agrarpolitik (FIA) || Förderung eines schulischen Jugendbildungsprojektes (Förderzeitraum: seit 2012) || Biopoli ist ein Jugendbildungsprojekt, das globale Biopolitik in die Schulen bringt. Jugendliche haben heute nur noch eingeschränkten Zugang zu Landwirtschaft und Nahrungsproduktion. Allerdings treten andere damit in Verbindung stehende Themen im Rahmen des Schulunterrichts auf: Klimawandel, Welternährung und Globalisierung oder das Themenfeld...

Tagung: “Wege in eine zukunftsfähige Landwirtschaft – Existenzgründung und Hofübernahme” (2012)

Junge Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (jAbL) || Förderung einer Tagung der jungen AbL vom 22.-24. Juni 2012 (Förderzeitraum: 2012) || Wie lässt sich Landwirtschaft gestalten, dass auch in Zukunft noch lebendige, lebenswerte Dörfer existieren? Welche Möglichkeiten bieten sich jungen Bauern und Bäuerinnen, die einen Hof bewahren oder neu in die Landwirtschaft einsteigen wollen? Welche Möglichkeiten bieten sich für Landwirte durch alternative Vermarktungswege ihrer Produkte...

Konferenz: “GMO-free Europe 2012″ (2012)

Zukunftsstiftung Landwirtschaft || Förderung der Konferenz Gentechnikfreier Regionen in Brüssel (Förderzeitraum: 2012) || Am 4. und 5. September trafen sich in Brüssel zur 7. Konferenz Gentechnikfreier Regionen über 200 Vertreter der Zivilgesellschaft, Bauern- und Verbraucherorganisationen, Institutionen, Unternehmen und Wissenschaftler aus ganz Europa und darüber hinaus. Die Teilnehmer kamen unter anderem aus Indien, China, Argentinien, Russland und Japan und aus ganz Europa. Ziel des Treffens...

Demonstration: “Wir blasen Euch den Marsch! Keine Patente auf Pflanzen und Tiere!” (2012)

Kein Patent auf Leben || Förderung einer Kundgebung vor dem Europäischen Patentamt in München (Förderzeitraum: 2012) || Mindestens 500 Menschen  demonstrierten am 30. November 2012 in München gegen die Patentierung von Pflanzen und Tieren und gegen Agro-Gentechnik. Über 30 Organisationen  aus Natur- und Tierschutz, Landwirtschaft, Medizin, Wissenschaft und Kirchen hatten zu dem Protestmarsch zur Zentrale des Europäischen Patentamtes aufgerufen. Der konkrete Anlass der Demonstration war die...

Konferenz in Madrid über Gesundheits- und Umweltrisiken der Gentechnik (Schwerpunkt Argentinien) (2012)

European Network of Scientists for Social and Environmental Responsibility e.V. (ENSSER) || Förderung einer Konferenz und der Kooperation mit argentinischen Wissenschaftlern zur Auswirkung der Transformation der Landnutzung durch Gentechnik und Pestizide (Förderzeitraum: 2012) || ENSSER hat zusammen mit der Europäischen Umweltagentur und der spanischen Organisation Vivo Sano/Health Defense Organisation vom 16. bis 18. Mai 2012 in Madrid die Konferenz „Congress on Risks for Public Health &...

Studie: “Biopatente & Agrarmodernisierung” (2011/12)

Interessengemeinschaft für gentechnikfreie Saatgutarbeit (IG Saatgut) || Welche Folgen hat die zunehmende Patentierung im Saatgutbereich für ökologische Züchtungsorganisationen und Erhaltungsinitiativen? (Förderzeitraum: 2011/12) || Dieser Frage geht Dr. Eva Gelinsky in ihrer knapp 200-seitigen Studie nach, die im Juni 2012 neu erschienen ist („Biopatente & Agrarmodernisierung – Wie sich Patente auf die gentechnikfreie Saatgutarbeit auswirken“). Dabei geht es in der Untersuchung, die...

Dokumentarfilm und Länderbericht zur Gentechnikdebatte in Rumänien (2010/11)

Agent Green Association, Rumänien | Förderung der Anti-Gentechnik-Bewegung in Rumänien  durch Erstellung und Verbreitung eines Dokumentarfilms und eines Länderberichts (Förderzeitraum: 2010/11) || Die Stiftung GEKKO unterstützte 2010/11 – in Kooperation mit der grassroots foundation – mit Gabriel Paun und Agent Green erstmals die rumänische Anti-Gentechnik-Bewegung. Ein Schwerpunkt der Arbeit in 2010/2011 war die Erstellung und Verbreitung eines Dokumentarfilms. Der Dokumentarfilm („Tofu in...

Sozialer Widerstand gegen Agro-Gentechnik in Mexiko (2010/11)

Centro de Estudios para el Cambio en el Campo (CECCAM) || Förderung der Informations-, Bildungs- und Vernetzungsarbeit im Norden Mexikos (Förderzeitraum: 2010/11) || Mexiko gilt als Wiege des Maises und Zentrum seiner biologischen Vielfalt. Nirgendwo sonst in der Welt gibt es so viele lokale Varianten dieser Pflanze. Mais ist zudem das Hauptnahrungsmittel der mexikanischen Bevölkerung. Seit 2001 werden immer wieder Spuren gentechnisch veränderten Maises in lokalen Sorten gefunden, obwohl der...

Kritisches Hintergrundpapier zur Gentech-Kartoffel „Amflora“ (2010/11)

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. und Verein zur Förderung einer Nachhaltigen Landwirtschaft (FaNaL) e.V. || Förderung eines kritischen Hintergrundpapiers zu „Amflora“ und einer darauf aufbauenden Multiplikatorenschulung (Förderzeitraum: 2010/11) || Am 2. März 2010 hat die EU-Kommission die gentechnisch veränderte Stärkekartoffel Amflora der BASF für den kommerziellen Anbau zugelassen. Amflora ist – nach dem Mais MON810 – seit zwölf Jahren die zweite Pflanze überhaupt...

Webportal „Schule und Gentechnik“ (seit 2010)

Zukunftsstiftung Landwirtschaft und Informationsdienst Gentechnik || Erstellung von Info- und Unterrichtsmaterialien und Aufbau eines Webportals zur Agro-Gentechnik für Lehrer und Schüler (Förderzeitraum: seit 2010) || Ein neues Internetportal www.schule-und-gentechnik.de bietet Schulklassen ab sofort die Möglichkeit zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Gentechnik in Landwirtschaft und Ernährung. Damit soll der bisherigen Dominanz industrienaher Unterrichtsmaterialien entgegen...

6. Europäische Konferenz der gentechnikfreien Regionen (2010)

Zukunftsstiftung Landwirtschaft ; „Save our Seeds“ || Vorbereitung und Durchführung einer europäischen Konferenz in Brüssel (Förderzeitraum: 2010) ||In der Zeit vom 16. bis 18. September 2010 fand in Brüssel die 6. Europäische Konferenz der Bewegung der Gentechnikfreien Regionen statt. Über 300 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 37 Ländern haben an der Konferenz teilgenommen. Der Tagungsort Brüssel war bewusst gewählt, weil zurzeit auf europäischer Ebene zahlreiche neue Regelungen für die...

Förderung der Anti-Gentechnik-Bewegung in Bulgarien (seit 2010)

AGROLINK Association und ZaZemiata, Bulgarien || Unterstützung des zivilgesellschaftlichen Widerstands gegen die Einfrühung der Agro-Gentechnik in Bulgarien (Förderzeitraum: seit 2010) || Die bulgarische Gentechnikgesetzgebung, die in ihren Grundzügen noch aus der Zeit vor dem EU-Beitritt 2007 stammt, geht mit einigen Vorschriften deutlich über den von der EU gesetzten Schutzrahmen hinaus. So ist die Freisetzung und Inverkehrbringung von gentechnisch veränderten Pflanzen wie Tabak, Trauben...

Tagung: „Bäuerliche Landwirtschaft hat Zukunft!“ (2010)

Junge Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (jAbL) || Vorbereitung und Durchführung einer Tagung (Förderzeitraum: 2010) || Die „Junge Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft“ (jAbL) ist eine Gruppe junger Bäuerinnen und Bauern sowie anderen junger Menschen aus dem landwirtschaftlichen Umfeld, die sich im November 2009 auf der jährlichen Tagung der Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Landwirtschaft (AbL) in Altenkirchen zusammengefunden hat. Klimawandel, Umweltzerstörung...

Tagung: „Zukunft säen – Vielfalt ernten!“ (2010)

ÖBV–Via Campensina Austria || Vorbereitung und Durchführung einer internationalen Tagung zur Saatgutthematik (Förderzeitraum: 2010) || Die EU-Kommission überarbeitet zurzeit das EU-Saatgutverkehrsrecht. Dieses Recht hat Auswirkungen auf alle in Landwirtschaft und Gartenbau tätigen Menschen und – über die auf den Markt kommenden Produkte – auch auf die Konsumenten. Es regelt, welche Kulturpflanzen gezüchtet, angebaut und vermarktet werden dürfen sowie die Erhaltung und (freie) Nutzung des...

Broschüre: „Risiken und Nebenwirkungen – die Genbank Gatersleben und die Freisetzung von gentechnisch verändertem Weizen“ (2010)

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. und Verein zur Förderung einer Nachhaltigen Landwirtschaft (FaNaL) e.V. || Drucklegung und Verbreitung einer Broschüre über die Genbank Gatersleben (Förderzeitraum: 2010) || Die Genbank in Gatersleben ist eine der weltweit größten Genbanken für Kulturpflanzen, speziell für alte Weizen- und Gerstensorten. Das dort ansässige Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) arbeitet zunehmend auf dem Gebiet der Gentechnik und...

Entwicklungspolitische Recherchereise in Mexiko (2010)

Umweltzentrum Kreis Schwäbisch-Hall e.V. und Ecoland e.V. || Finanzierung einer Recherche- und Studienreise des Bündnis Gentechnikfreies Hohenlohe nach Mexiko (Förderzeitraum: 2010) || „Ihr müsst wissen wie wir hier leben, um zu verstehen, was es bedeutet, den Mais zu verteidigen.“ Mit diesen Worten lud UNOSJO, ein Verband von 16 indigenen Gemeinden Mexikos, ihre deutsche Partnerorganisation, das baden-württembergische „Bündnis Gentechnikfreies Hohenlohe“ zu einer mehrtägigen Studienreise in...

Fundraisingprojekt Gen-ethisches Netzwerk e.V. (2009-2011)

Gen-ethisches Netzwerk (GeN) e.V. || Förderung der Professionalisierung des Fundraisings und der Außenwirkung des Gen-ethischen Netzwerks e.V. (Förderzeitraum: 2009-2011) || Das Gen-ethische Netzwerk e.V. (GeN) wurde 1986 als mitgliederbasierter Verein mit dem Ziel gegründet, die kritische Auseinandersetzung mit Gentechnologie und Fortpflanzungsmedizin zu fördern. Es versteht sich als ein Gegengewicht zur interessengebundenen Informationspolitik durch Wissenschaft, Industrie und politische...

Tagung: „Talk for Nature“ (2009/10)

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) e.V. || Vorbereitung und Durchführung einer Tagung auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin (Förderzeitraum: 2009/10) || Über 100 Euro zahlt jeder Steuerzahler jährlich für die EU-Agrarpolitik. Europaweit werden fast 60 Milliarden Euro an Steuergeldern für die Land- und Lebensmittelwirtschaft aufgebracht. Doch wer bekommt das Geld? Und für welche Leistungen? – Millionenbeträge fließen an die Lebensmittelindustrie und an einige wenige...

EFSA GMO Watch Newsletter (2009/10)

Testbiotech e.V., Institut für unabhängige Begleitforschung in der Biotechnologie || Förderung des Aufbaus eines europäischen Informationsdienstes zu Tätigkeiten der Gentechnikabteilung der EU-Lebensmittelbehörde EFSA (Förderzeitraum: 2009/10) Die Europäische Zulassungsstelle EFSA ist für die Risikobewertung gentechnisch veränderter Pflanzen zuständig. Bei ihren Gentechnik-Experten wird oft eine große Nähe zur Industrie bemängelt. Die Prüfkriterien der Behörde werden sowohl von...

Tagung: „3. Sächsischer Imker- und Bauerntag“ (2009)

Aktionsbündnis für eine gentechnikfreie Landwirtschaft in Sachsen e.V. ||Vorbereitung und Durchführung einer Tagung zur gentechnikfreien Landwirtschaft in Sachsen (Förderzeitraum: 2009) || Am 18. November 2009 trafen sich rund 100 Teilnehmer in Börtewitz zum3. Sächsischen Bauern- und Imkertages, der unter dem Thema stand „Keine Gentechnik-Zukunft für unsere Lebensmittel“. Mit Vorträgen und Diskussionen wurde über die aktuelle Situation in Landwirtschaft, Lebensmittelverarbeitung und bei der...

Institutionelle Förderung von „Save our Seeds“ (2009)

Zukunftsstiftung Landwirtschaft || Institutionelle Förderung der Initiative “Save our Seeds” für die Reinerhaltung des Saatguts (Förderzeitraum: 2009) || Sollten gentechnisch veränderte Organismen (GVO) für die Lebens- und Futtermittelherstellung verwendet und in die Umwelt freigesetzt werden? Das ist ein höchst umstrittenes Thema in Europa und anderswo. Die Mehrheit der Verbraucher und Landwirte in Europa lehnt GVOs in ihrem Essen und auf ihren Feldern aus verschiedenen Gründen ab:...

Situationsbericht: “Risk Reloaded” (2009)

Testbiotech e.V., Institut für unabhängige Begleitforschung in der Biotechnologie || Erstellung eines Situationsberichts zum Umgang mit den Risiken gentechnisch veränderter Pflanzen in der EU (Förderzeutraum: 2009) || Derzeit ist die Forschung und Risikoabschätzung im Bereich der Agro-Gentechnik weitgehend auf die Bedürfnisse der Industrie ausgerichtet. Das Konzept der Risikobewertung gentechnisch veränderter Pflanzen in der EU basieren auf veralteten Forschungsstandards. Die Risiken der...

Unterstützung des Aufbaus des Vereins Testbiotech e.V. (2009)

Testbiotech e.V., Institut für unabhängige Begleitforschung in der Biotechnologie || Förderung der Aufbauarbeit eines Vereins für unabhängige Risikoforschung (Förderzeitraum: 2009) || Eine verlässliche, unabhängige Gegenexpertise zu den Informationen der Gen-Industrie ist eine entscheidende Voraussetzung für die gesellschaftliche Diskussion und politische Debatte. Welche Risiken und Langzeitfolgen drohen durch die Gen- und Biotechnologie? Welche wirtschaftlichen Folgen und ethischen Probleme...

Tagung: „Food and Democracy“ (2009)

Schweizerische Arbeitsgruppe Gentechnologie SAG || Vorbereitung und Durchführung der 5. Tagung zu gentechnikfreien Regionen in Luzern (Förderzeitraum: 2009) || Die 5. Europäische Konferenz der gentechnikfreien Regionen, die am 24./25. April 2009 im schweizerischen Luzern stattfand, setzte die Reihe jährlicher Treffen fort, die seit 2003 von der europäischen Bewegung gentechnikfreier Regionen an unterschiedlichen Orten veranstaltet werden. Das gemeinsame Anliegen ist es, die Forderung der...

Tagung: „Auf die Bewegung kommt es an“ (2009)

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) und Verein zur Förderung einer Nachhaltigen Landwirtschaft (FaNaL) e.V. || Vorbereitung und Durchfürhung einer Tagung für gentechnikkritische Gruppen in Deutschland (Förderzeitraum: 2009) || Zu einem bundesweiten Erfahrungsaustausch trafen sich am 7. und 8. Februar 2009 im brandenburgischen Eberswalde rund 120 Gentechnikgegner. Die Vertreter von gentechnikfreien Regionen sowie Umwelt-, Agrar- und Lebensmittelwirtschaftsverbänden wie die...

Speakers Tour „Agro-Gentechnik“ (2009)

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) und Verein zur Förderung einer Nachhaltigen Landwirtschaft (FaNaL) e.V. || Organisation der Rundreise eines US-amerikansischen Reisbauern in Deutschland (Förderzeitraum: 2009) || Auf Einladung der AbL und anderen Organisationen war der amerikanischen Reisbauer und Gentechnik-Kritiker Greg Massa im Februar 2009 für eine Woche auf Vortragstour in verschiedenen Bundesländern. Der Farmer aus Kalifornien baut neben braunem Reis Weizen und Mandeln...

Strategietreffen für die Gründung eines Netzwerks kritischer Wissenschaftler (2008/09)

European Network of Scientists for Social and Environmental Responsibility (ENSSER) || Aufbau eines Vereins und Netzwerks  von Wissenschaftlern im Bereich unabhängigerRisikoforschung (Förderzeutraum: 2008/09) || Im Dezember 2008 fand in Berlin ein erstes Strategietreffen statt, um ein europaweites Netzwerk von gesellschaftlich engagierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aufzubauen, dessen Gründung dann im August 2009 im norwegischen Tromsø erfolgte. Ziel des Vereins ist die Vernetzung...

Kampagne: “Gen-Mais-stoppen!” (2008/09)

Campact e.V. || Unterstützung einer Kampagne gegen die Zulassung des Mais MON810 (Förderzeitraum: 2008/09) || Campact organisiert Kampagnen, bei denen sich Menschen via Internet in aktuelle politische Entscheidungen einmischen. Seit 2008 setzt Campact dieses Verfahren auch für die öffentliche Auseinandersetzung um die Einführung der Agro-Gentechnik erfolgreich ein. Ziel der von der Stiftung GEKKO geförderten Kampagnen 2008/09 war es, den Anbau von Gen-Mais in Deutschland und Europa zu stoppen...

Flyer: „Gute Gründe gegen Gentechnik“ (2008)

Informationsdienst Gentechnik und Zukunftsstiftung Landwirtschaft || Erstellung und Verbreitung eines Informationsflyers (Förderzeitraum: 2008) || Beim Thema Gentechnik ist die Verunsicherung der Bevölkerung groß. Während die Biotech-Industrie mit allen Mitteln ihre Produkte auf den Markt bringen will, halten die Gegnerinnen und Gegner dagegen und weisen auf die Gefahren und Risiken der Gentechnik hin. Das Problem beim Thema Gentechnik ist, dass es kompliziert zu vermitteln ist und oft nur sehr...