KategorieSpanien

GMOs Campaign in Spain (2017)

Amigos de la Tierra (Friends of the Earth Europe Spain) || Öffentlichkeitswirksame Kampagne zur Einführung gentechnikfreier Anbauregionen in Spanien || (Förderzeitraum: 2017) Spanien ist eines der wenigen EU-Länder, auf dessen Fläche gentechnisch veränderte Pflanzen (Mais) angebaut wird. Durch die neue EU-Gentechnik-Gesetzgebung ist es den Regionen Spaniens leichter möglich, ein Anbauverbot auf ihrer Fläche durchzusetzen (“Opt out”). Die Umweltorgansiation Amigos de la Tierra ist...

Teosinte-Ausbreitung in Spanien (2016/17)

Testbiotech e.V. – Institut für unabhängige Folgenabschätzung in der Biotechnologie || Aufklärungsarbeit über das Auftreten von Teosinte-Pflanzen in Spanien und die Gefahr einer unkontrollierten Ausbreitung des Gentechnik-Mais MON810 (Förderzeitraum: 2016/2017) || In Spanien verbreiten sich zunehmend Teosinte-Pflanzen. Teosinte ist die wilde Urform des Mais und stammt aus Mexiko. Die Pflanzen können sich mit Mais kreuzen und dabei genetische Informationen austauschen. Auf diese Weise können...

Konferenz in Madrid über Gesundheits- und Umweltrisiken der Gentechnik (Schwerpunkt Argentinien) (2012)

European Network of Scientists for Social and Environmental Responsibility e.V. (ENSSER) || Förderung einer Konferenz und der Kooperation mit argentinischen Wissenschaftlern zur Auswirkung der Transformation der Landnutzung durch Gentechnik und Pestizide (Förderzeitraum: 2012) || ENSSER hat zusammen mit der Europäischen Umweltagentur und der spanischen Organisation Vivo Sano/Health Defense Organisation vom 16. bis 18. Mai 2012 in Madrid die Konferenz „Congress on Risks for Public Health &...

Mehr Transparenz und Kontrolle – Kampagne gegen den verdeckten Anbau von Gentech-Pflanzen in Spanien (2011/12)

Amiga de la Tierra, Spanien || Kampagne gegen den verdeckten kommerziellen Anbau von Gentech-Pflanzen in Spanien (Förderzeitraum: 2011/12) || Seit 1998 wird in Spanien gentechnisch veränderter Mais angebaut – weitgehend ohne öffentliche Kontrolle und Transparenz. keiner weiß so recht, wer wo was anbaut. Dagegen regt sich nun Widerstand. Das von der EU eigentlich vorgeschriebene Anbauregister fehlt in Spanien nach wie vor. Ohne ein solches Anbauregister, das Auskunft gibt, wer wann welche...