TTIP-Vortragstour: “Freihandel statt fairer Handel?” (2014)

Shefali Sharma

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. || Vortragsrundreise von Shefali Sharma (USA) über die Auswirkungen des geplanten Freihandeslabkommens USA/EU (TTIP) auf die bäuerliche Landwirtschaft und den Verbraucherschutz (Förderzeitraum: 2014) ||

Die Diskussion um das geplante Freihandelsabkommen USA/EU (TTIP) schlägt immer höhere Wellen. Wie ist die Debatte um Hormonfleisch, Gentechnik, Klonfleisch und Arbeitsbedingungen einzuschätzen? Wie steht es um Sonderklagerechte für Konzerne, Transparenz und demokratische Mitbestimmungsrechte?

Um diesen Fragen nachzugehen und zu diskutieren hatte die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. im April 2014 die amerikanische Landwirtschafts- und Freihandelsexpertin Shefali Sharma auf eine Rundreise nach Deutschland eingeladen. Shefali Sharma ist Direktorin beim US-amerikanischen Institute for Agriculture and Trade Policy (IATP), das – zusammen mit europäischen NGOs – die aktuellen Verhandlungen über das Freihandelsabkommen kritisch begleitet.

Interview mit Shefali Sharma (Bauernstimme 04/2014)

AbL-Hintergrundpapier zum TTIP (April 2014)

Kontakt: Annemarie Volling (volling@abl-ev.de)

von manuel