•  
     
     
     
     
     
     
     

    gekko_mitmach_aktionen

  • --------------------------------------------

    Bildschirmfoto 2015-04-19 um 16.16.31

    Die Stiftung GEKKO fördert seit 2011 das Unterrichtsportal für Schüler und Lehrer zur Agro-Gentechnik.
    Aktuelle Infos: hier

  • --------------------------------------------

    logo

    Die Stiftung GEKKO fördert seit 2011 Testbiotech bei seiner Projektarbeit.
    Aktuelle Infos: hier

  • --------------------------------------------

    meine-landwirtschaft

    Die Stiftung GEKKO fördert seit 2010 die bundesweite Kampagne "Meine Landwirtschaft".
    Aktuelle Infos: hier


  • Konferenzen “Taking Stock – 20 Years of GM Crops / 40 Years of Genetic Engineering” (2016/17)

    Euensserropean Network of Scientists for Social and Environmental Responsibility e.V. (ENSSER) || Förderung einer Konferenz  des European Network of Scientists for Social and Environmental Responsibility (ENSSER) in Mexiko (Förderzeitraum: 2016/17) ||

    Im Dezember 2016 finden in Mexiko zwei wichtige Konferenzen zur biologischen Vielfalt und Sicherheit statt. Zum einen in Cancún die Vertragsstaatenkonferenz (COP13) zur UN-Konvention für biologische Vielfalt (CBD), zum anderen in Mexico City ein Treffen der Parteien (MOP8) zum Cartagena-Protokoll für biologische Sicherheit.

    Das European Network of Scientists for Social and Environmental Responsibility (ENSSER) plant eine Vorkonferenz zur MOP8 an der Universität in Mexico City (UNAM) und diverse Side-Events zur COP13.  Bei diesen Veranstaltungen geht es thematisch vor allem um eine kritische Bilanz der letzten 40 Jahre gentechnischer Forschung und insbesondere der letzten 20 Jahre Anwendung der Agro-Gentechnik. Auch Fragen einer kritischen Risikoforschung für gentechnisch veränderte Organismen, die zu fördern ein besonderes Anliegen der Stiftung GEKKO ist, werden auf diesen Konferenzen diskutiert.

    Die Stiftung GEKKO unterstützt die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen in Mexiko.

     

    Nähere Infos finden sich ab Herbst 2016 auf der Website von ENSSER.