•  
     
     
     
     
     
     
     

    gekko_mitmach_aktionen

  • --------------------------------------------

    Bildschirmfoto 2015-04-19 um 16.16.31

    Die Stiftung GEKKO fördert seit 2011 das Unterrichtsportal für Schüler und Lehrer zur Agro-Gentechnik.
    Aktuelle Infos: hier

  • --------------------------------------------

    logo

    Die Stiftung GEKKO fördert seit 2011 Testbiotech bei seiner Projektarbeit.
    Aktuelle Infos: hier

  • --------------------------------------------

    meine-landwirtschaft

    Die Stiftung GEKKO fördert seit 2010 die bundesweite Kampagne "Meine Landwirtschaft".
    Aktuelle Infos: hier


  • Dokumentarfilm und Länderbericht zur Gentechnikdebatte in Rumänien (2010/11)

    Dreharbeiten zur Erstellung des Dokumentarfilms

    Agent Green Association, Rumänien | Förderung der Anti-Gentechnik-Bewegung in Rumänien  durch Erstellung und Verbreitung eines Dokumentarfilms und eines Länderberichts (Förderzeitraum: 2010/11) || Die Stiftung GEKKO unterstützte 2010/11 – in Kooperation mit der grassroots foundation – mit Gabriel Paun und Agent Green erstmals die rumänische Anti-Gentechnik-Bewegung. Ein Schwerpunkt der Arbeit in 2010/2011 war die Erstellung und Verbreitung eines Dokumentarfilms. Der Dokumentarfilm („Tofu in Wonderland“) zeigt die vielfältigen Verflechtungen von Politik und Industrie auf („GMO Mafia“), legt die negativen ökologischen wie sozio-ökonomischen Auswirkungen der Agro-Gentechnik dar und will für die ökologische Landwirtschaft als gentechnikfreie Alternative werben. Nach der Erstvorführung in den Räumen des Europäischen Parlaments Ende Juni 2011 wird der Film ins Internet gestellt und über die 72 NGOs, die sich zu einer Anti-Gentechnik-Koalition zusammengeschlossen haben, im ganzen Land verbreitet.

    Zweiter Teil des Projektes war die Erstellung eines umfangreichen Reports über die Nutzung der Gentechnik in Rumänien seit dem ersten Anbau 1997 (Geschichte, bisherige Erfahrungen, aktueller Stand, Perspektiven). Der Text liegt mittlerweile auf Englisch und Rumänisch vor und dient nicht zuletzt den Medien als Hintergrundmaterial. Ziel ist es, auf europäischer Ebene auf die spezifischen Probleme in Rumänien aufmerksam zu machen, um auf diese Weise auch den Druck auf die eigene Regierung zu erhöhen. Der Länderbericht wurde zusammen mit dem Dokumentarfilm Ende Juni 2011 in Brüssel veröffentlicht.

    >>Download Bericht „Romanian Experience shows GE crops do not meet European quality standards“

    Kontakt: Gabriel Paun, Agent Green Association (gabriel.paun@agentgreen.ro)